Gæðingur

Eine dicke Mähne,
die weht im Wind,
und Augen die glitzern,
voll Freude sie sind.

Die Hufe sie schlagen,
in stetigem Tackt,
zwischen Bergen und Meer,
zwischen Feuer und Eis.

Es läuft freudig,
scheint fast zu fliegen.
Kein Weg ist ihm zu weit,
kein Berg scheint ihm zu steil.

Und nach getaner Arbeit,
ist es noch immer bereit,
wieder zu laufen, wieder zu fliegen,
ohne zu warten, ohne zu drängen.